Agora – Die neue Kollaborationsplattform für den Öffentlichen Gesundheitsdienst

Vernetzung der Gesundheitsämter

Agora, der zentrale Fest-, Versammlungs- und Marktplatz im antiken Griechenland, ist der Name der neuen Kollaborationsplattform für den Öffentlichen Gesundheitsdienst. Agora soll es Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Öffentlichen Gesundheitsdienst ermöglichen, sich untereinander besser auszutauschen, zu kollaborieren und Wissen gemeinsam über den gesamten Öffentlichen Gesundheitsdienst hinweg aufzubereiten. AGORA kann sowohl intern für die Kommunikation innerhalb Ihres Gesundheitsamts, regional sowie länderübergreifend zur Kommunikation zwischen den Gesundheitsämtern genutzt werden. Das kostenfreie Webangebot steht allen Einrichtungen des ÖGD offen.

Funktionsumfang

In Zusammenarbeit mit der DigitalService GmbH des Bundes, der bundeseigenen Softwareentwicklungseinheit, wurden mehr als 70 Interviews mit verschiedenen Personen aus dem ÖGD geführt, um die Bedürfnisse der Einrichtungen im Öffentlichen Gesundheitsdienst – allen voran der Gesundheitsämter – besser zu verstehen. Daraus wurden vier grundlegende Funktionsanforderungen an die Kollaborationsplattform abgeleitet.


Benutzerfreundlich

Wissen zentral, Ämter-übergreifend und strukturiert aufarbeiten und nicht-personenbezogene Daten per geschützter Austauschfunktion sicher teilen

Forum

Themenspezifische Fragen stellen und Erfahrungen teilen

Messenger und Videokonferenz

Direkt, Ämter-übergreifend und intern kommunizieren

ÖGD-Adressbuch

Kontakte dezentral verwalten und schnell Ansprechpersonen finden

Den Austausch zwischen den Gesundheitsämtern fördern

Agora basiert auf der modularen Open-Source-Software Nextcloud, die bereits viele der Funktionsanforderungen abdeckt und stetig weiterentwickelt wird. Um Agora möglichst reibungslos in Gesundheitsämtern und weiteren Einrichtungen des ÖGD einzuführen, wurde das Webangebot bereits mit verschiedenen Gesundheitsämtern pilotiert und mit spezifischen Funktionen für den Öffentlichen Gesundheitsdienst ergänzt.

Teil der Agora werden

Alles Wichtige zur Einrichtung und Teilnahme an der offenen Pilotierung sowie Videos und Dokumente zur Teilnahme an der Agora-Plattform bietet die folgende Website.

Jetzt zur Agora-Einrichtungsseite wechseln

Über den DigitalService

Als zentrale Digitalisierungseinheit des Bundes hat es sich der DigitalService zur Aufgabe gemacht, die Digitalisierung Deutschlands nachhaltig voranzutreiben und agile Software-Entwicklung sowie nutzerzentriertes Arbeiten in der öffentlichen Verwaltung als Standard zu etablieren.

Dazu baut der DigitalService mit interdisziplinären Teams interne Entwicklungs- und Methodenkompetenz für den Bund auf. Gemeinsam mit der Bundesverwaltung entwickelt er eigene digitale Anwendungen, die die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt stellen. Über die Fellowship-Programme Tech4Germany und Work4Germany bringt die Inhouse-Einheit externe Digital- und Veränderungsexpertinnen und -experten für mehrere Monate in die Bundesministerien, um die Vorteile neuer Arbeitsmethoden erlebbar zu machen und die Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben zu verbessern.

Der DigitalService wurde im Oktober 2020 als bundeseigene GmbH aufgesetzt und befindet sich zu 100 Prozent in Bundeseigentum. Er ging hervor aus dem 2019 gegründeten Non-Profit-Start-up 4Germany.

Website des DigitalService

Das Projektteam

Carolin Bednarz

Produktmanagement

Ernesto Rodríguez

UX/UI Design

 

Nico Stumpf

Produktmanagement

Florian Zechmeister

Softwareentwicklung

 

Aktuelles über Agora

Projektsteckbriefe für geplante Ländermaßnahmen verfügbar

mehr erfahren

Digitale Plattform vernetzt Mitarbeitende des ÖGD

mehr erfahren

72 qualitative Interviews  — Erkenntnisse, Herausforderungen und Anforderungen

mehr erfahren

Weitere Informationen über die Digitalisierung

Leitbild

Alle Informationen rund um das Leitbild "Digitales Gesundheitsamt 2025" finden Sie hier.

Weitere Informationen

Alles über den DigitalService

Hier erfahren Sie noch mehr über die Projekte von DigitalService.

Website des DigitalService